Tipps für Google My Business in Zeiten von Corona

Ist Ihr Unternehmen vom Coronavirus (COVID-19) betroffen?

Angesichts der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus (COVID-19) sollten Sie Ihre Kunden informieren, wenn sich Änderungen in Ihren Betriebsabläufen ergeben haben. Es empfiehlt sich daher, mindestens einen der folgenden Schritte vorzunehmen:

Gegebenenfalls über neue Öffnungszeiten informieren

Falls Sie Ihre Öffnungszeiten geändert haben, informieren Sie Ihre Kunden. Hier gibt es weitere Informationen zu Öffnungszeiten.

Unternehmensbeschreibung aktualisieren

Wenn Kunden auf Google nach Ihnen suchen, finden sie Ihre Unternehmensbeschreibung. Daher sollten alle aktuellen Änderungen darin enthalten sein. Die wichtigsten Informationen zum Aktualisieren des Unternehmensprofils finden Sie hier.

Einen Beitrag erstellen

In Beiträgen können Sie Ihre Kunden detailliert und zeitnah über Ihr Unternehmen informieren. Alle Details zum Erstellen von Beiträgen gibt es hier.

Gegebenenfalls die Telefonnummer aktualisieren

Möglicherweise möchten sich potenzielle Kunden bei Fragen direkt an Sie wenden. Daher sollte Ihre Telefonnummer immer aktuell sein.

Updates

Aufgrund der Corona-Situation erhalten Inhaber eines Google My Business-Eintrages nun zwei neue Optionen:

Geschäft als „vorübergehend geschlossen“ melden

Google macht es angesichts der Corona-Krise Unternehmen möglich, sich in der lokalen Suche und in Maps als „vorübergehend geschlossen“ anzeigen zu lassen.

Firmenbeschreibungen mit Kurzhinweisen versehen

Um Unternehmen einen weiteren Vorteil zu bieten, hat Google ein Update zu den Firmenbeschreibungen herausgebracht. Sind Sie beispielsweise in der Gastronomie tätig, können Sie Ihren Firmennamen um den Kurzhinweis „jetzt mit Lieferdienst“ erweitern.

Marlies Wachmeier
Marlies Wachmeier
Marlies Wachmeier ist Absolventin der Universität Erlangen-Nürnberg im Bereich Internationale Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Internationales Management, Marketing und Kommunikation. Seit September 2012 arbeitet sie für die Full-Service-Agentur KIM Krick Interactive Media GmbH + Co. KG sowie den Internet-Dienstleister iWelt GmbH + Co. KG in Eibelstadt. Dabei kümmert sie sich hauptsächlich um Unternehmenskommunikation und Content Marketing. 2018 absolvierte Wachmeier berufsbegleitend den Master of Science für Crossmedia Management an der Leipzig School of Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.