Fotos und Videos auf Google My Business

360 Grad Aufnahmen

Optimieren Sie Ihren Eintrag

Visuelle Reize wie Foto-, Video- oder Panorama-Aufnahmen ziehen die Aufmerksamkeit von Menschen auf sich – Das gilt sowohl offline als auch online. Mit diesen Werkzeugen ermöglichen Sie potentiellen Kunden außerdem einen Blick hinter die Kulissen Ihres Unternehmens. Wie Sie Ihren Google My Business-Eintrag mit Foto-, Video und Panorama-Aufnahmen optimieren und so die Relevanz Ihres Eintrages verbessern und nach vorne bringen, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Es gibt verschiedene Stellschrauben, um Ihr Google My Business-Profil möglichst relevant und informativ zu gestalten: neben der Integration von relevanten Suchwörtern und dem vollständigen Ausfüllen möglichst aller Felder, helfen Fotos und Videos dabei, den Eintrag nach vorne zu bringen.

Warum Fotos und Videos so wichtig sind

Foto- und Video-Aufnahmen sowie virtuelle Touren ermöglichen eine stärkere und hochwertigere Präsenz in der Google-Suche und bei Google Maps aufgrund des für die Endkunden sehr attraktiven Formats. Sie bieten gleich beim ersten Kontakt ein professionelles Erscheinungsbild und vermitteln einen bestmöglichen Eindruck Ihres Unternehmens. Außerdem setzen sich Ihre Kunden und Interessenten noch intensiver mit Ihren Produkten und Dienstleistungen auseinander. Schließlich fördern Fotos, Videos und virtuelle Touren das Engagement für Ihren Eintrag, das wiederum ein wichtiger Rankingfaktor bei Google ist.

Laut Statistiken erhalten Unternehmen, die Fotos in Ihren Google My Business-Eintrag eingebunden haben, 35 Prozent mehr Klicks auf ihre Webseite und 42 Prozent mehr Anfragen nach Wegbeschreibungen auf Google Maps als Firmen, die dies nicht tun (Quelle: Google My Business Hilfe).

Welche Fotorichtlinien zu beachten sind

Hier gibt es weitere Informationen zum Hinzufügen von Fotos zu Ihrem lokalen Unternehmen auf Google.

Arten von unternehmensspezifischen Fotos

Wenn Sie kategoriespezifische Fotos hinzufügen, können Sie Ihr Unternehmen auf Google optimal präsentieren. Mit diesen Bildern können Sie Besonderheiten Ihres Unternehmens hervorheben, die für Kunden bei Kaufentscheidungen relevant sind.

  • Logo: Auf Google My Business hochgeladene Logos sollten quadratisch sein.
  • Titelfoto: Dies sollte das Hauptfoto sein, das Ihr Unternehmen repräsentiert.
  • Außen- / Innenaufnahmen: Wenn Sie einen physischen Standort haben, laden Sie mindestens je drei Außen- und drei Innenaufnahmen Ihres Unternehmens aus verschiedenen Blickwinkeln, zu verschiedenen Tageszeiten usw. hoch, damit die Menschen einen Eindruck Ihres Standortes erhalten.
  • Fotos bei der Arbeit: Laden Sie mindestens drei Fotos hoch, die typisch für die von Ihnen angebotenen Dienstleistungen sind.
  • Fotos von Mitarbeitern: Durch Mitarbeiterfotos verleihen Sie Ihrem Unternehmen eine persönliche Note. Fügen Sie mindestens drei Fotos Ihrer Geschäftsleitung und Ihrer Mitarbeiter hinzu.
  • Produktfotos / Zimmer / Fotos von Speisen und Getränken: Je nach Art Ihres Geschäftes, sind verschiedene Fotokategorien sinnvoll. Ziel ist es, potenziellen Kunden ein Gefühl für die Produkte, das Essen und Trinken, die öffentlichen Bereiche oder die Räume zu vermitteln, die Ihr Unternehmen möglicherweise anbietet.

Virtuelle Rundgänge (360° Fotos)

Street View ermöglicht eine virtuelle Darstellung der Umgebung auf Google Maps. Dabei kommen Panorama-Aufnahmen zum Einsatz, die von Google und von Nutzern erstellt wurden. Auch diese sorgen für eine professionelle Präsenz Ihres Unternehmens auf Google und bringen Ihren Eintrag nach vorne. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit deinem Eintrag das Interesse potenzieller Kunden wecken, ist laut Google doppelt so hoch, wenn Sie Fotos und eine virtuelle Tour hinzufügen.

  • 360°-Fotos können mit der Street View-App für iOS und Android selbst erstellt werden. Sobald ein Panorama-Bild von der App komplett generiert wurde, können Sie es zu Ihrem Google My Business-Account hinzufügen. Hier geht es zu den Downloads der Apps für iOS und Android:
    Street View für iOS herunterladen
    Street View für Android herunterladen
  • Beim Erstellen von 360°-Fotos sind bestimmte formatspezifische Richtlinien von Google für 360°-Fotos zu beachten. So werden beispielsweise Fotos, die erhebliche Störeffekte aufweisen, abgelehnt. Außerdem müssen 360°-Fotos mindestens in 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel oder höher) vorliegen.
  • Eine gute Option, um qualitative Fotos zu erhalten, ist deshalb, einen Profi zu beauftragen.

Welches Foto zuerst angezeigt wird

Leider können Sie nicht festlegen, welches Foto in Ihrem Google My Business-Eintrag als primäres Foto erscheint. Die Algorithmen von Google bestimmen, welches Foto angezeigt wird und in welcher Reihenfolge Ihre anderen Fotos angezeigt werden. Sie können diese Algorithmen jedoch beeinflussen:

  • Laden Sie das gewünschte Bild als Titelbild hoch. Auch dies garantiert nicht, dass das Bild von Google als primäres Foto gewählt wird. Damit teilen Sie Google jedoch mit, welches Bild Sie bevorzugen.
  • Google untersucht die Verhaltenssignale der Nutzer, um festzustellen, welche Fotos für Ihr Unternehmen am besten geeignet sind. Wenn Sie ein ansprechendes Titelbild hochladen, interagieren die Nutzer mehr damit (Ansichten usw.), was Google mitteilt, dass es sich um ein wichtiges Foto handelt.
  • Darüber hinaus fragt Google die Nutzer, welches Foto für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist, und berücksichtigt diese Informationen in der Reihenfolge Ihrer Fotos.

Entfernen Sie Fotos aus Ihrem Eintrag

  • Bilder, die Sie in Ihren eigenen Eintrag hochgeladen haben, können Sie entfernen, indem Sie sich bei Google My Business anmelden und die Fotos einfach löschen.
  • Sie können jedoch keine Bilder entfernen, die andere über Ihr Unternehmen hochgeladen haben. Sie können diese Fotos lediglich zum potenziellen Entfernen markieren. Google entfernt Bilder nur, wenn sie gegen die Richtlinien für vom Google Maps-Nutzer bereitgestellte Inhalte verstoßen. In Ihrem Google My Business-Account können Sie von Benutzern beigetragene Fotos kennzeichnen, dafür müssen Sie das Formular für Inhaltsverstöße ausfüllen und an Google senden. Es gibt keine Garantie dafür, dass Google das Bild entfernt oder Sie benachrichtigt. Versuchen Sie es daher gelegentlich erneut.
  • Wenn Sie das Bild nicht entfernen können, indem Sie es markieren, und der Ansicht sind, dass es gegen die Richtlinien für von Google bereitgestellte Inhalte verstößt, müssen Sie möglicherweise den Google My Business-Support einschalten.
  • Da zertifizierte Agenturen wie die Krick Interactive Media laufenden Kontakt zu Google unterhalten, ist hier eine schnelle und erfolgreiche Reaktion wahrscheinlicher.

Welche Videorichtlinien zu beachten sind

Auch mit Video-Inhalten sorgen Sie für eine hohe Sichtbarkeit Ihres Eintrages. Videos müssen die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Dauer: maximal 30 Sekunden
  • Dateigröße: bis zu 100 MB
  • Auflösung: 720p oder höher

Der Vorteil von hochwertigen Foto-, Video- oder Panorama-Aufnahmen liegt nicht nur darin, dass Sie Ihren Google-Eintrag für potentielle Kunden sichtbarer machen. So können die Formate ebenfalls mit geringem Aufwand in andere Medien, z.B. in Ihre Website eingebunden werden. Sie haben Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Marlies Wachmeier
Marlies Wachmeier
Marlies Wachmeier ist Absolventin der Universität Erlangen-Nürnberg im Bereich Internationale Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Internationales Management, Marketing und Kommunikation. Seit September 2012 arbeitet sie für die Full-Service-Agentur KIM Krick Interactive Media GmbH sowie den Internet-Dienstleister iWelt AG in Eibelstadt. Dabei kümmert sie sich hauptsächlich um Public Relations und Content Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.