Die KIM zu Gast bei Google in Dublin – Google Premier Partners Accelerate

KIM-bei-den-Google-Premier-Awards-Dublin

Nachdem wir Anfang Juli voller Freude von unserer Nominierung für die Google Premier Partner Awards erfahren haben, hieß es nun Koffer packen. Am Mittwoch, 6. September, ging es los. Nach einem kurzen, rund zweistündigen Flug ab Frankfurt sind wir pünktlich in Dublin gelandet, um dort auch schon von zwei netten jungen Googlern empfangen zu werden. Bequem wurden wir mit dem Shuttle zusammen mit anderen nominierten Google-Partnern ins Hotel gebracht.

Ankunft – Listen@Google und Networking

Nach Check-In im Hotel und Registrierung für das Event (inkl. Empfang einer tollen Goodie Bag), ging es weiter ins Google Headquarter zu einer Listen@Google-Session, wo Google Feedback von uns Agenturen aufgenommen hat. Zurück im Hotel stand ein „Networking evening“ auf dem Programm. Bei Häppchen und einem Glas Guinness konnten wir interessante Kontakte zu Agenturen aus Großbritannien, Israel oder auch Polen knüpfen. Besonders beeindruckt hat uns der DJ, der gleichzeitig Neurologe ist, und die Hirnströme seiner Zuhörer misst, um damit die Reaktion des Publikums auf seine Musik zu visualisieren.

Tag 2 – Spannende Vorträge in der Google „Foundry“

Nach einer erholsamen Nacht und der Entscheidung, die „Be Mindful“-Session ab 6.30 Uhr auszulassen, ging es am nächsten Tag wieder ins Google Headquarter. Der Tag in der Google „Foundry“ war prall gefüllt mit spannenden Vorträgen, die uns zeigten, was Google in der nächsten Zeit so plant oder welche allgemeinen Trends wie Machine Learning wir im Auge behalten sollten. Für Abwechslung sorgte die Marketing-Maxime des RyanAir CMOs  Kenny Jacobs: „If people hate RyanAir, they still have to know we’re the cheapest“. Für Erheiterung im Publikum, das rein aus Mitarbeitern von Online-Agenturen bestand, sorgte auch seine Aussage, dass er Online-Agenturen eigentlich gar nicht mag. Weiter auf dem Programm standen “The Evolution of Technology”, „Agency Operating Model in the Age of the Consumer“ oder „The Digital Future“. Nicht nur inhaltlich gab es reichlich Futter, sondern auch kulinarisch konnten wir uns von der Qualität der Google Kantine überzeugen.

Award Verleihung im Mansion House

Um 17 Uhr ging es dann zurück ins Hotel, damit blieben uns noch zwei Stunden, um uns für das Black Tie Awards Dinner im Mansion House schick zu machen. Nach einem leckeren Drei-Gänge-Menü und unterhaltsamen Gesprächen mit netten Kollegen aus anderen Agenturen aus Österreich und der Schweiz, ging der Ernst des Abends los. Etwas nervös verfolgten wir die Preisverleihungen in den Kategorien „Search Innovation“, „Display Innovation“, „Mobile Innovation“, „Shopping Innovation” und „Video Innovation“, bevor der Award unserer Kategorie „Growing Businesses Online“ als letzter verliehen wurde. Leider hat es schlussendlich nicht für den Sieg gereicht, trotzdem sehen wir es als große Auszeichnung, als einzige deutsche Agentur auf der Shortlist gestanden zu haben und in Dublin dabei gewesen zu sein. Einen tollen Abschluss der ereignisreichen Tage feierten wir dann noch bei der Afterparty im Sam’s, einer hippen Bar.

Tag 3 – Rückreise

Der nächste Tag stand dann komplett im Zeichen der Rückreise. Mit vielen Erinnerungen und Visitenkarten von internationalen Kollegen im Gepäck, können wir noch lange von der Reise profitieren. Vielleicht kehren wir ja nächstes Jahr mit einem Award zurück.
#gpaccelerate #GooglePartnerAwards

 

 

 

 

 

 

Marlies Wachmeier
Marlies Wachmeier
Marlies Wachmeier ist Absolventin der Universität Erlangen-Nürnberg im Bereich Internationale Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Internationales Management, Marketing und Kommunikation. Seit September 2012 arbeitet sie für die Full-Service-Agentur KIM Krick Interactive Media GmbH sowie den Internet-Dienstleister iWelt AG in Eibelstadt. Dabei kümmert sie sich hauptsächlich um Public Relations und Content Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.