Ausschließende Keywords bei Google AdWords

Ein allgemeines Problem beim Schalten von Adwords-Kampagnen sind Suchanfragen, die zu unnötigen Kosten und einer Verschlechterung der Qualitätsfaktoren führen können. Um dies zu umgehen, bietet Google AdWords die Möglichkeit, unerwünschte Keywords auszuschließen. Mit Hilfe unseres neuen Tools können Sie spielend leicht Ihre individuelle Liste auszuschließender Keywords erstellen.

Was sind negative Keywords?

Grund für die Notwendigkeit von negativen Keywords sind die verschiedenen Keyword-Optionen in Google Adwords. Keywords mit der Keyword-Option „Passende Wortgruppe“ springen auch auf alle Suchanfragen an, welche weitere Begriffe vor oder hinter dem hinterlegen Keyword enthalten. Dies kann sehr sinnvoll sein, da infolgedessen die Suchanfragen der Keywords erhöht werden können. Allerdings gibt es immer auch Vervollständigungen die nicht auf das eigentliche Angebot der Website zutreffen.

An einem Beispiel: Sie haben die Keywords „Schuhe kaufen“ festgelegt. Durch die Keywordoption erscheint Ihre Anzeige also auch wenn Kunden nach „blaue Schuhe kaufen“, „günstige Schuhe kaufen“, „Sommer Schuhe kaufen“ suchen. Was aber wenn Ihre Ad auch erscheint, wenn nach „gebrauchte Schuhe kaufen“ gesucht wird, Ihr Onlineshop aber keine gebrauchten Schuhe im Angeboten hat?

Das Schalten von Anzeigen führt hier zu unqualifiziertem Traffic und verschlechtert die Klickrate der gebuchten Keywords. Abhilfe schafft hier das buchen sogenannter ausschließender Keywords. Hier können Begriffe festgelegt werden, die im Zusammenhang mit den gewählten Keywords keine Anzeige auslösen sollen.
Dies erfolgt manuell im AdWords Konto. Es ist sinnvoll schon bei der Einrichtung eines neuen AdWord-Kontos eine allgemeine Ausschlussliste festzulegen. Für einzelne Kampagnen und Anzeigengruppen können die Ausschließenden Keywords anschließend noch erweitert werden. Zusätzlich sollte die erstellte Liste regelmäßig anhand des Suchbegriff-Reports ausgewertet und ggf. vervollständigt werden.

Einen weiterführenden Artikel zu diesem Thema finden Sie hier: https://www.krick-interactive.com/sem-blog/adwords-welche-suchworte-werden-tatsaechlich-eingegeben/

Listengenerator für ausschließende Keywords

Die Ausschlusskriterien müssen individuell auf die Produkte bzw. Dienstleistungen des Unternehmens angepasst werden. So kann es beispielsweise für Onlineshops die nur Neuware, nur Online und nur zum Verkauf anbieten sinnvoll sein, Begrifflichkeiten wie „gebraucht“, „Berlin“ und „mieten“ auszuschließen. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass sämtliche Wortvariationen und Synonyme ebenfalls mit ausgeschlossen werden müssen.

Um das Einrichten der ausschließenden Keywords zu erleichtern, nutzen wir ein Tool, mit Hilfe dessen sich eine Liste unpassender Keywords erstellen lässt. Anhand vorgegebener Kategorien können Bereiche festgelegt werden, die für bestimmte Produkte oder Dienstleistungen nicht relevant sind. So können wahlweiße Listen zu einzelnen Kategorien angelegt oder auch eine allgemeine Liste mit allen zutreffenden Kategorien erstellt werden.

Negative Keyword Tool

Listengenerator für ausschließende Keywords

Hier finden Sie den Link zu unserem Negative-Keyword-Generator zur Generierung von Listen für allgemeine ausschließende Keywords:
https://www.krick-interactive.com/tools/negative-keywords/

Wie empfehlen bei der Neuerstellung eines jeden Adwords Kontos eine für das ganze Konto gültige Liste mit ausschließenden Keywords in der gemeinsam genutzen Bibliothek anzulegen und für alle Kampagnen zu verwenden.

Wie funktioniert das festlegen ausschließender Keywords in gemeinsam genutzten Bibliotheken?

1.) Im Google AdWords-Konto – Bereich Kampagnenverwaltung – befindet sich in der linken Sidebar der Menüpunkt „Gemeinsam genutzte Bibliothek“

1. Bild

2.) Innerhalb dieses Bereichs kann der Menüpunkt „Auszuschließende Keywords für Kampagne“ ausgewählt werden.

2. Bild

3.) Über die Funktion +Liste kann eine neue Liste hinzugefügt werden.

3. Bild

4.) Anschließend können die auszuschließenden Keywords eingetragen und gespeichert werden.

4. Bild

5.) Über den Menüpunkt „Für Kampagnen übernehmen“ kann die erstellte Liste für bestimmte Kampagnen festgelegt werden.

5. Bild

Christian
Christian
Nachdem Christian Hörner erste berufliche Erfahrungen im Online Marketing bei der 004 GmbH in Aschaffenburg gesammelt hatte, war er während seines nachfolgenden Masterstudiums an der FH Würzburg bereits Werkstudent und Masterand bei der KIM Krick Interactive Media GmbH. Seit September 2012 wird er dort in den Bereichen Suchmaschinenwerbung und -optimierung Vollzeit eingesetzt und hat seit Sommer 2016 die Position des stellvertretenden Teamleiters inne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.